Zahlen und Fakten - Überall für alle

Mit rund 80 Mitarbeitenden sind wir in unseren Vertragsgemeinden unterwegs, um Menschen jeden Alters bei Krankheit, Behinderung, Gebrechlichkeit und Rekonvaleszenz zu unterstützen.

Mit grossem Engagement helfen wir über 670 Klientinnen und Klienten bei der Bewältigung der täglichen Arbeit und Selbstpflege in den eigenen vier Wänden.

Mit jährlich über 70'000 Einsätzen leisten wir unseren Beitrag, die Lebensqualität und Selbstbestimmung unserer Klientinnen und Klienten zu erhalten.

Die Anforderungen an das Gesundheitswesen steigen weiter. Umso erfreulicher ist es, dass die Spitex Region Lenzburg 2019 das 5.Jahr in Folge eine erfolgreiche Bilanz ziehen konnte.

2019 hat die Spitex Region Lenzburg +576 Tausend CHF mehr Ertrag erwirtschaftet bei gleichzeitig über 5% weniger Restkosten.

Der Kostendeckungsgrad der Spitex Region Lenzburg liegt bei 70%.  (gegenüber 2015 mit 60.7%)

2019 konnte eine Steigerung der Dienstleistungsstunden von über +25% erziehlt werden. Mit der ambulanten Psychiatrie, der Palliative Spitex und der Familienhilfe wurden über 7'625 Dienstleistungsstunden für externe Organisationen geleistet, was einer Steigerung von +165% entspricht.

2019 bildete die Spitex Region Lenzburg 11 Lehlinge aus. 3'300 Stunden wurden in die Ausbildung und 1'900 Stunden in die Begleitung der Lehrlinge investiert. Sowohl 2019 wie auch 2020 haben alle Lehrlinge der Spitex Region Lenzburg die Prüfung zur Fachfrau/-mann Gesundheit erfolgreich abgeschlossen.

Die Ambulante Psychiatrie der Spitex Region Lenzburg deckt mit 420 Stellenprozent ein Gebiet von 70‘000 Einwohnerinnen und Einwohner ab. Sie ist für 4 weitere Spitex-Organisationen im Einsatz und betreut 136 Klientinnen und Klienten.

Die Palliative Spitex der Spitex Region Lenzburg ist eine von 5 Palliative Zentren im Kanton Aargau. Mit 160 Stellenprozent deckt sie ein Einzugsgebiet von 130‘000 Einwohnerinnen und Einwohnern und 36 Gemeinden ab. Die Palliative Spitex Region Lenzburg ist für 9 weitere Organisationen unterwegs.

Detaillierte Informationen finden Sie auch in unserem Jahresbericht 2019.